Mittelalterliche Opern, Sprechgesang und Indie-Rock

Vom „Laboratorium der Moderne“ in Hellerau, das mit dem Festival TonLagen aktuelle Entwicklungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, über den Yiddish Summer in Weimar bis hin zum montalbâne bei Freyburg, das sich der Wiederentdeckung mittelalterlicher Werke widmet, sind in der mitteldeutschen Festivallandschaft alle denkbaren Genres vertreten. Zehntausende Anhänger der Schwarzen Szene pilgern jährlich nach Leipzig zum Wave-Gotik-Treffen. Ganze 70.000 Besucher kann die abwechslungsreiche KulturArena Jena verzeichnen. Fans von Rock, Elektro und Hip-Hop zieht es zu den Open-Air-Festivals Highfield, melt! und splash!, während Liebhaber der Klassik zu den DomStufen-Festspielen nach Erfurt, den Dresdner Musikfestspielen oder zum Pfingstfestival Schloss Ettersburg pilgern. Authentisch barock geht es dagegen jährlich beim Ekhof-Festival in Thüringen mit dem Einsatz originaler Bühnentechnik zu.

Weiter erkunden

Wave-Gotik-Treffen in Leipzig

Sehenswertes

Internationale Tage der mittelalterlichen Musik „montalbâne“

Sehenswertes

Ekhof-Festival

Sehenswertes

Hip-Hop-Festival splash!

Sehenswertes

melt!-Festival

Sehenswertes

Dresdner Musikfestspiele

Sehenswertes

Yiddish Summer in Weimar

Sehenswertes

KulturArena Jena

Sehenswertes

TonLagen – Dresdner Festival für zeitgenössische Musik Hellerau

Sehenswertes

DomStufen-Festspiele

Sehenswertes

Highfield Festival

Sehenswertes

Internationales Festival für Vokalmusik „a cappella“

Sehenswertes

Pfingstfestival Schloss Ettersburg

Sehenswertes